Bibliography Details Jump to Home page Bibliography Help Previous Next
 
"Physiologus. Die Verarbeitung antiker Naturmythen in einem frühchristlichen Text"
Jost Gippert
Studia Iranica, Mesopotamica et Anatolica, 3, 1997-98, 161-177
PDF file  Web site/resource link
 

Der unter dem Namen 'Physiologus' bekannte Text steht innerhalb der antiken griechischen Tradition in mancherlei Hinsicht einzigartig da. Das betrifft zum einen die Frage, wer ihn verfaßt hat: Obwohl er gerade nach einem präsumptiven Autor, genauer nach dessen "Funktion als eines 'Naturbeschreibers', benannt ist, ist die Person dieses Autors doch bis heute in keinerWeise historisch identifiziert worden. Wir werden auf diese Problematik unten noch zu sprechen kommen. Es betrifft zum anderen die Frage, wann der Text entstanden ist. Auch wenn die bisher hierzu geäußerten Ansichten durchaus divergieren, fallen die verschiedenen Ansätze doch alle in den Zeitraum zwischen dem 2. und 4. nachchristlichen Jh., so daß man ihn wohl zu Recht dem Übergang von der Antike zur Spätantike zuweisen wird. Zu berücksichtigen bleibt dabei aber, daß der 'Physiologus', mehr als die meisten anderen Texte aus dieser Epoche, nicht nur zu seiner Entstehungszeit, sondern über viele weitere Jahrhunderte hin, über das Mittelalter bis in die frühe Neuzeit, innerhalb des gesamten christlichen Kulturraums eine eminente Verbreitung und Bedeutung erlangt hat: Wo immer eine Sprache auf christlichem Hintergrund anfing, eine eigene schriftliche Tradition zu entwickeln, gehörte der Physiologus zu den ersten in diese Sprache übersetzten Texten, und dementsprechend zahlreich sind seine uns überkommenen versiones aus dem west- und ostkirchlichen Bereich1; und der Einfluß des Physiologus auf die bildende Kunst im gleichen Zeitraum ist geradezu legendär zu nennen. Angesichts dieser Bedeutung erscheint es angebracht, den 'Physiologus' einen frühchristlichen Text zu nennen; eine Bezeichnung, die jedoch nicht ohne Probleme ist, wie sich im weiteren zeigen wird." - Gippert

Language: German


 
 
   
 
 1494 Jump to Home page Bibliography Help Previous Next